Sachsen und Anhalt. Band 36/2024

PDFDrucken
Verkaufspreis49,00 €

BESCHREIBUNG

Sachsen und Anhalt
Jahrbuch der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt
Sachsen und Anhalt, Band 36/2024
Fachbuch

460 S., 160 × 245 mm, Farb- und s/w-Abb.
ISBN 978-3-96311-869-2

ET: März 2024


Schwerpunktthema "Heinrich Schütz und Weißenfels"

Ergebnis des 12. Tags der Landesgeschichte 2022
Aktuelle landesgeschichtliche Forschung
Umfangreicher Rezensionsteil

Beiträge des 12. Tags der Landesgeschichte „Städtische und höfische Repräsentationskultur im Umfeld von Heinrich Schütz“ 2022 in Weißenfels eröffnen das Jahrbuch. Hinzu treten Aufsätze mit landeshistorischem Bezug wie „Die Magdeburger Chronik des Andreas Schoppius“, „Stiftungen und memoria am mittelalterlichen Augustinerchorherrenstift Hamersleben“, „Binationale Paarbeziehungen in den Bezirken Halle und Magdeburg der DDR“ oder „Weibliche Erwerbsarbeit und Frauenförderung im Mitteldeutschen Chemiedreieck während der DDR-Zeit“. Ein Werkstattbericht behandelt die Sonderausstellung „Welche Taten werden Bilder? Otto der Große in der Erinnerung späterer Zeiten“. Rezensionen zu aktuellen landesgeschichtlichen Veröffentlichungen beschließen den Band.

HERAUSGEBER

Das Jahrbuch erscheint seit 2022 in gemeinsamer Herausgeberschaft der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt. Mit Beiträgen von Christian Ahrens, Reinmar Emans, Michael Hecht, Anna Horstmann, Hartmut Kühne, Jens Kunze, Christoph Lorke, Lutz Miehe, Günter Peters, Felix Schneider, Bettina Seyderhelm, Andrea Thiele und Andreas Waczkat.