Applis, Stefan: Swanetien

PDFDrucken
Verkaufspreis30,00 €

BESCHREIBUNG

Stefan Applis
Swanetien
Tradition und Moderne
Bild-Text-Band

160 S., Br., 220 x 280 mm, s/w- und Farbabb.
ISBN 978-3-96311-667-4

Erschienen: November 2022


Leben am Rande der Zeit in Georgien

Außergewöhnlicher fotografischer Blick auf Swanetien
Wandel traditioneller Kultur durch Tourismus
Weltkulturerbe – Segen oder Fluch?
Dreisprachig verfasst (deutsch/englisch/georgisch)

Swanetien ist bekannt für seine weitgehend unberührte Gebirgslandschaft und die besondere Architektur seiner Bergdörfer. Deswegen zieht es jährlich mehr als 150.000 Menschen aus aller Welt dorthin. Der Tourismus verändert die Region massiv, gleichwohl wäre ein Leben ohne Tourismus dort kaum mehr möglich. Der Bildband von Stefan Applis begleitet diesen Wandel, dokumentiert Vergangenheit sowie Gegenwart der Kaukasusregion und zeigt die Veränderungen der Gegend in großer Nähe zu den Menschen, die der Autor über sieben Jahre kennengelernt hat. Das fotografische Material entstammt einem geografisch-ethnografischen Forschungsprojekt des Autors in Zusammenarbeit u. a. mit Nino Tserediani, der Direktorin des Swanetischen Museums für Geschichte und Ethnografie. In einfühlsamen Texten, die auf Interviews aus dem Forschungsprojekt des Autors basieren, werden Menschen aus Swanetien porträtiert.

FOTOGRAF & AUTOR

Dr. Stefan Applis, geb. 1969 in Fürth, Geograf und Fotograf, unterrichtet an Universität und Schule Geografie und Philosophie/Ethik. Seine ethnografischen und geografischen Projekte führen ihn seit vielen Jahren vor allem nach Ost- und Südosteuropa, in den südlichen Kaukasus und nach Zentralasien. Mit dem „Swanetischen Museum für Geschichte und Ethnografie“ arbeitet er an einem Projekt zum Erhalt des kulturellen Erbes der Region.