Apelt, A. H./Pump, G.: Hiddensee

PDFDrucken
Verkaufspreis15,00 €
Erscheinungsdatum: 13.03.2023

Beschreibung

Andreas H. Apelt/Günter Pump
Hiddensee
99 Mal entdecken
Reiseführer

160 S., Br., 135 × 205 mm, Farbabb.
ISBN 978-3-96311-764-0

ET: April 2023 (2., aktualisierte und überarbeitete Auflage)


Die andere Insel

Lange weiße Sandstrände, eine blühende Heidelandschaft und bewaldete Höhen stehen für das kleine Eiland im Westen Rügens. Und eine lange Geschichte, die mit Zisterziensermönchen, Fischern und Hirten begann. Später sind es vor allem Persönlichkeiten aus Literatur, Musik, Malerei, die zum Ruf einer einmaligen Kulturlandschaft beitrugen. Und sei es als Eldorado der Unangepassten und Andersdenkenden. Sie alle bereicherten die Ostseeinsel und hinterließen Spuren. Sie neu zu entdecken, lädt dieses Buch ein.

Autor

Andreas H. Apelt, geb. 1958, Journalist und Publizist, Promotion in Politikwissenschaft. Schrieb u. a. den Hiddensee-Roman „Ende einer Reise“ und gab die Hiddensee-Anthologie „Die Insel der Anderen“ (mit C. Klauß) heraus.

Fotograf

Günter Pump, geb. 1941, als Fotograf vor allem im Norden Deutschlands unterwegs. Zahlreiche Bildbände und Kalender.

Pressestimmen

»Was die Autoren Andreas H. Apelt und Günter Pump alles aufgespürt haben, verdient Respekt.«                                            
Bernd Wurlitzer, http://tourismus-journalisten.de, 17. Februar 2018

»Das geht kompakt und kundig kreuz und quer.«
Erhard Schütz, der Freitag, 33.2017

»Andreas H. Apelt und Günter Pump fassen in ihrem Buch Hiddensee – 99 Besonderheiten der Insel zusammen, was es auf dem knapp 19 Quadratkilometer großen Eiland zu entdecken gibt.«
Beatrix Petrikowski, BuchAviso.de, 19. Dezember 2017

»Zu jeder Besonderheit gibt es die korrekte Adresse, den historischen oder naturkundlichen Hintergrund und mindestens ein Foto, damit man und natürlich auch frau sich ein Bild davon machen können, was auf der kleinen Schwester von Rügen zu erwarten ist!«
Dorothea Leopold, Lesen bildet – VHS Krumbach Buchbesprechungen, 28. November 2017

»Dies Hiddensee animiert durch hellsommerlich verlockende Fotos von Günter Pump.«
Das Magazin, Oktober 2017