Zurück zu: allmende

Die Welt neu denken: allmende 105/2020

PDFDrucken
Verkaufspreis12,00 €

Die Welt neu denken – Vom Anthropozän zum Novozän? – 105. Ausgabe der allmende – Zeitschrift für Literatur
Herausgegeben von Hansgeorg Schmidt-Bergmann im Auftrag der Literarischen Gesellschaft, Karlsruhe
Redaktion: Matthias Walz und Hansgeorg Schmidt-Bergmann
40. Jahrgang

92 S., Br., 160 × 240 mm, s/w-Abb.
ISSN 0720-3098
Einzelbezug: ISBN 978-3-96311-419-9
Abobezug: ISBN 978-3-96311-420-5

Erschienen: Juli 2020


Was geschieht mit der Literatur im Zeitalter der (zerstörerischen) Rolle des Menschen in der Erd­geschichte? Die Beiträgerinnen und Beiträger dieser allmende-Ausgabe reflektieren auch angesichts der aktuellen Corona-Krise intensiv über die Rolle und Funktion der Literatur. Was bedeutet die Entwicklung für die literarische Ästhetik und Poetik? Verändert sich das Selbstverständnis von Literatur und Kultur? 

Mit Beiträgen von Carolin Callies, Ulrike Draesner, Daniela Danz, Joshua Groß, Björn Kern, Marion Poschmann, Andreas Reckwitz, Monika Rinck, Kathrin Röggla, Walle Sayer, Yoko Tawada, Helmuth Trischler, Mikael Vogel, Peter Weibel und anderen.

Internet: www.allmende-online.de


2 Hefte pro Jahr für 21,00 Euro (Abonnements bitte im Feld »Anmerkungen zur Bestellung« vermerken oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)


»In seiner Mischung aus literarischen und theoretischen Beiträgen ist das neue Allmende-Heft lesens- und bedenkenswert.«
Georg Patzer, Badisches Tagblatt, 12. September 2020