Saale-Unstrut-Jahrbuch 2015

PDFDrucken

Verkaufspreis9,50 €

Beschreibung

Saale-Unstrut-Verein für Kulturgeschichte und Naturkunde e.V. (Hg.)
Saale-Unstrut-Jahrbuch 2015
Jahrbuch für Kulturgeschichte und Naturkunde der Saale-Unstrut-Region
20. Jahrgang

232 S., Br., 24 x 17 cm, mit. Farb- u. s/w-Abb.
ISBN 978-3-95462-323-5

Erschienen: Dezember 2014

 

Jahrbuch für Kulturgeschichte und Naturkunde der Saale-Unstrut-Region

Der Saale-Unstrut-Verein für Kulturgeschichte und Naturkunde gibt seit 1996 ein Jahrbuch heraus, das in diesem Jahr zum 20. Mal erscheinen wird und als einen gewichtigen Schwerpunkt Beiträge zum angestrebten Welterbetitel für die Region an Saale und Unstrut sowie weitere kulturgeschichtliche und naturkundliche Aufsätze enthält.

Inhalt

Fritz Lenz/Peter Schmidt: Der Saale-Unstrut-Verein für Kulturgeschichte und Naturkunde und sein Jahrbuch
Lutz Scherf: Baugeschichtliche Untersuchungen an der Michaeliskirche Zeitz
Jonas Flöter: Karl Lamprecht (1856–1915). Neue Wege in der Geschichtswissenschaft
Silvia Pfister: Dynastische Vergewisserung und Glaube am Vorabend der Reformation. Das Chronikprojekt Kurfürst Friedrichs des Weisen
Thomas Fritzsch: Conrad Höffler – Cammer Musicus und Violdigambist am Hofe von Herzog Johann Adolph I. von Sachsen-Weißenfels
Michael Wübken: Friedrich Muck-Lamberty – Schlussphase und Familienleben der Naumburger Zeit
Regine Hartkopf: Die Merseburger Bischofskapelle. Restaurierung und Umgestaltung der Grablege im nördlichen Querhaus des Domes
Claudia Kunde/Holger Kunde: Der »Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut« – Gedanken zur neuzeitlichen Rezeptionsgeschichte einer Kulturlandschaft
Reinhard Schmitt: Die Klosterkirche in Goseck – neue Erkenntnisse zur Baugeschichte aus den Jahren 1999 bis 2014
Matthias Ludwig: Das Pflichtbuch des Naumburger Domküsters (um 1530)
Cordula Strehl: Die Domstiftsbibliothek Naumburg – ein Blick auf ihre Geschichte
Helge Jarecki: Archäologische Ausgrabungen in Schulpforte im Jahr 2013
Torsten Pietsch: Die naturwissenschaftliche Bedeutung und Erforschung des Saale-Unstrut-Triaslandes – eine abiotische und biotische Zusammenstellung für das Gebiet
Torsten Pietsch: Wertgebende und charakteristische Arten des Saale-Unstrut-Gebietes im Porträt: Hexentanz im Burgenland oder ein Platz an der Sonne für die Berghexe (Chazara briseis Linnaeus, 1764)
Martina Köhler/Sabine Tischew: Standortangepasste Beweidung auf orchideenreichen Kalk-Trocken- und Halbtrockenrasen im Naturschutzgebiet »Tote Täler«
Michael Unruh/Andreas Stark: Zur Kulturgeschichte und Fauna von Klopstockquelle und Quellteich – landschaftlicher Kleinode im Burgenlandkreis
Ingo Bach: Der Bergbau auf Braunkohlen bei Kriechau und Schkortleben im 19. Jahrhundert
Guido Siebert: »Die Klage« – Skulptur von Michael Weihe im Oberlandesgericht Naumburg

Herausgeber

Der Saale-Unstrut-Verein für Kulturgeschichte und Naturkunde e.V. ist Mitglied des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt. Vereinszweck sind neben der Förderung kultur- und naturgeschichtlicher Interessen in der Öffentlichkeit die wissenschaftliche kulturgeschichtliche und naturkundliche Erforschung des Saale-Unstrut-Gebietes.