Die Kinderkonferenz als Methode kommunaler Partizipation

PDFDrucken

Verkaufspreis9,95 €

Beschreibung

Anne Stein
Die Kinderkonferenz als Methode kommunaler Partizipation in der Landeshauptstadt Magdeburg
Herausgegeben von Katrin Thäger und Ramona Stirzel
Kinder machen Politik – Magdeburger Reihe, Bd. 25

104 S., Br., 150 x 210 mm, mit Farbabb.
ISBN 978-3-95462-067-8

 

Immer wieder hört man von Projekten wie Kinder- und Jugendparlamenten, Planungszirkeln, Zukunftswerkstätten oder gar Kinderkonferenzen. Jede Besprechung, an der Kinder teilhaben dürfen, wird gegenwärtig als Partizipation gewertet. Viele Institutionen, Einrichtungen und betreuende Erwachsene nehmen Kinder jedoch nicht ernst und bewirken so eine „Scheinbeteiligung“.
Unter dem Titel „Mein Magdeburg in 10 Jahren“ fand am 9. Juni 2011 die erste Kinderkonferenz im Magdeburger Rathaus statt. Insgesamt nahmen über 60 Kinder teil. Ihnen sollte die Möglichkeit gegeben werden, sich mit ihrer Stadt, insbesondere ihrem Stadtteil und der kommunalen Politik, intensiv auseinanderzusetzen und einen Blick in die Zukunft zu wagen.

AUTORIN

Anne Stein, Studentin der Hochschule Magdeburg-Stendal entwickelte im Rahmen eines Praktikums im Büro der Kinderbeauftragten die Konzeption der Kinderkonferenz und übernahm die Leitung und Koordination des Projektes. Sie dokumentierte den mehrteiligen Projektaufbau in ihrer hier vorliegenden Bachelor-Arbeit.

HERAUSGEBERINNEN

Ramona Stirtzel ist Dozentin an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Katrin Thäger ist die Kinderbeauftragte der Landeshauptstadt Magdeburg.