Pötzsch, Gerhard: Zwischenzeitblues

PDFDrucken
Verkaufspreis20,00 €
Erscheinungsdatum: 03.12.2020

Beschreibung

Gerhard Pötzsch
Zwischenzeitblues
Roman

272 S., geb., 130 × 200 mm
ISBN 978-3-96311-481-6

ET: Dezember 2020


Der neue Roman eines Leipziger Urgesteins

Nach dem Auftakt mit »Taschentuchdiele« über die Sehnsucht, in der Welt eine Heimat zu finden, nimmt der Leipziger Romancier und Hörspielautor Gerhard Pötzsch die Leserschaft nun mit auf eine Reise, die schließlich von der Pleiße bis ans Grab des russischen Schriftstellers Pasternak bei Moskau führt. Das Alter Ego des Autors sucht nach Antworten auf die großen Fragen: Wie führt man ein Leben? Wodurch wurde ich der, der ich heute bin? Kann ich mein vergangenes Leben überhaupt in der Erinnerung finden?
In zehn Erinnerungs-Scheiben, in denen die Musik etwa oder der jeweilige »Duft« der Epoche eine erhebliche Rolle spielen, schildert Pötzsch die Summe von Erfahrungen und die Sehnsucht, sie zu begreifen.

Autor

Gerhard Pötzsch, geb. 1951 in Leipzig, 1968 Verurteilung wegen Republikflucht, danach Arbeit in verschiedenen Berufen. Studium am Literaturinstitut in Leipzig. Veröffentlichungen in den Bereichen Hörspiel, Feature, Prosa. Von 1992 bis 2001 Geschäftsführer eines privaten Radionetzwerkes. Freier Autor, Hörbuchverleger, Herausgeber. Im Mitteldeutschen Verlag erschien 2015 der Roman »Taschentuchdiele«.