Unser Programm


Start Fachbücher Küpper, Moritz: Politik kann man lernen
Info: Ihr Browser akzeptiert keine sog. Cookies. Um Produkte in den Warenkorb legen zu können und zu bestellen muss ein Cookie von dieser Seite angenommen werden.
PDFAusdruckenE-Mail


Küpper, Moritz: Politik kann man lernen
größeres Bild anzeigen


Küpper, Moritz: Politik kann man lernen

Preis: 29,95 €

Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

Moritz Küpper
Politik kann man lernen
Politische Seiteneinsteiger in Deutschland
Zugl.: Bonn, Univ. Diss. 2012

472 S., KlBr., 135 x 210 mm
ISBN 978–3-95462–062-3

„Politik kann man lernen“, resümiert der ehemalige Leistungsturner und heutige CDU-Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger, der binnen eines Jahres ins Parlament aufstieg. Aber es gibt auch andere Seiteneinsteiger-Geschichten wie die Paul Kirchhofs, der vom umjubelten Reformer zum herzlosen „Professor aus Heidelberg“ avancierte. Oder die des ehemaligen „Tatort“-Kommissars Peter Sodann, der nur ungern über seinen Abstecher in die Bundespolitik spricht. Moritz Küpper hat politische Seiteneinsteiger interviewt und zu ihren Erfahrungen befragt. Professoren wie Uta Ranke-Heinemann, Rita Süssmuth, Ralf Lord Dahrendorf und Dagmar Schipanski, die ehemaligen Verwaltungsbeamten Klaus Kinkel und Frank-Walter Steinmeier, Gewerkschafter wie Walter Riester, den Priester Michael Stübgen, den Juristen Roman Herzog, die Unternehmer Jost Stollmann und Klaus von Dohnanyi und den Energie-Manager Werner Müller.
Küppers Fokus richtet sich dabei auf die politische Kultur sowie auf Erfolgschancen innerhalb des politischen Systems. Er fragt: Wie funktioniert der Seitenwechsel – und ist er wirklich erfolgreich?

Der Autor
Moritz Küpper (geboren 1980) ist Redakteur und Moderator in der Abteilung Aktuelles beim »Deutschlandfunk«. Zuvor war er Redakteur beim Wirtschaftsmagazin »Capital«. Parallel zum Studium der Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Kommunikationswissenschaften an den Universitäten München und Washington D.C. besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München und promovierte an der Universität Bonn.
 

Pressestimmen

»Küpper ist offenbar der Erste, der sich die Mühe gemacht hat, unter Verwertung aller verfügbaren Datensammlungen die bundespolitische Klasse auf diese Art zu vermessen. Neben dem Text gibt es einen umfangreichen wissenschaftlichen Apparat, mit vielen Fußnoten, einer großen Bibliografie und einem sieben Seiten langen Personenregister, das zu prominenten und weniger prominenten Seiten- und Quereinsteigern führt. Mitunter ist man überrascht, unter ihnen auch solche zu finden, die man eigentlich für Berufspolitiker hielt oder für die der Ausflug in die Politik nur ein kurzes Gastspiel blieb. Insgesamt 47 Quereinsteiger hat Küpper interviewt. Seiteneinsteiger sind wie das Salz in der Suppe. Sie sind eine Minderheit. Aber ohne sie bliebe die Suppe fad.«
Hartmut Palmer: Süddeutsche Zeitung, 10. September 2013

»Locker und lesenswert geschrieben.«
Berliner Blatt, 29. April 2013

»Moritz Küpper skizziert in diesem lesenswerten Buch, wie schwer sich Externe mit der Politik tun.«
Michael Bröcker: Rheinische Post, 19. März 2013

 







Verwandte Produkte...

9,95 €


16,00 €


14,95 €



Zuletzt aktualisiert: Samstag, 23 Juli 2016 23:02

Produktsuche

Katalog Herbst 2016

 

 

Partner

 

 

 

 

 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.