Ausdrucken


Brogiato H. P./Kiedel, K.-P. (Hg.): Forschen, reisen, entdecken
größeres Bild anzeigen


Brogiato H. P./Kiedel, K.-P. (Hg.): Forschen, reisen, entdecken

Preis: 22,00 €

Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

Heinz Peter Brogiato/Klaus-Peter Kiedel (Hg.)
Forschen, reisen, entdecken
Lebenswelten in den Archiven der Leibniz-Gemeinschaft

176 S., geb., 210 x 210 mm, mit Farb- und s/w-Abb.
ISBN 978-3-89812-821-6

Warum bekleidet man Flöhe? Wie kommt ein Spazierstock ins Archiv? Wie funktionierte Industriespionage anno 1791? Was erfährt man aus dem Seefahrtsbuch eines Stewards auf der »Titanic«? Wie misst man Intelligenz? Wer brachte den deutschen Kindergarten auf die Britischen Inseln? Wie bereitete eine jüdische Schule im nationalsozialistischen Berlin ihre Schüler auf die Auswanderung nach Palästina vor? Antworten auf diese und viele andere Fragen findet der Leser in diesem Buch.
Archive sind offen für jeden. Sie bilden das kulturelle Gedächtnis unserer Geschichte. In ihnen sammelt sich nicht der Staub der Jahrhunderte – wie manche vielleicht immer noch glauben –, sondern sie bewahren und erschließen Zeugnisse der Vergangenheit, die spannende Geschichten bereithalten. Dieses Buch erzählt solche Geschichten – heitere und tragische, kuriose und lehrreiche.
Fünfzehn Archive und Sammlungen aus Instituten und Museen der Leibniz-Gemeinschaft haben in ihren Beständen gestöbert und manchen Schatz gehoben, um ihn anschaulich zu präsentieren. Entstanden ist ein buntes Kaleidoskop des Sammelns unterschiedlicher »Lebenswelten«.
Zur Leibniz-Gemeinschaft gehören 86 Forschungsinstitute und Serviceeinrichtungen für die Forschung. Jedes Leibniz-Institut hat eine Aufgabe von gesamtstaatlicher Bedeutung. Die Ausrichtung der Institute reicht dabei von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Sozial- und Raumwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften.

Die Herausgeber

Heinz Peter Brogiato, geb. 1958; 1979–1986 Studium der Geographie und Geschichte an der Universität Trier; 1996 Promotion; seit 2000 Leiter der Geographischen Zentralbibliothek und des Archivs für Geographie im Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig; Forschungsinteressen sind vor allem die Geschichte der Geographie und der Kartographie.
Klaus-Peter Kiedel, geb. 1952; 1972–1978 Studium der Geschichte und Germanistik an der Ruhr-Universität in Bochum. Seit 1979 wiss. Mitarbeiter und Leiter des Archivs am Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven; zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte der Küsten- und Seeschifffahrt und zur Thematik »Schifffahrt in der Fotografie«.

Pressestimmen

»Ein phantastischer Bildband, der uns in die verborgenen Archive der Leibniz-Gemeinschaft führt. Naturkundliche Artefakte, historische Autografen, Plakate, Fotos und vieles mehr erwarten den neugierigen Leser, der nach der Lektüre am liebsten gleich vor Ort Besuchstermine vereinbaren würde.«
Deutschlandradio Kultur, 25. März 2012

»Das an einen breiteren Lesekreis gerichtete, ansprechend aufgemachte Bändchen präsentiert Vielfalt und Stärken der 16 Archive bzw. archivalischen Sammlungen innerhalb der derzeit 87 Forschungs- und Service-Einrichtungen, die unter dem Dach der Leibniz-Gemeinschaft Schutz gefunden haben. Kein Archivführer im formalen Sinne, leistet das Bändchen - anhand ausgewählter Archivalien, die von den entsprechenden Sammlungsbetreuern interessant beschrieben und in ihren kulturhistorischen Zusammenhang gestellt werden - auf unkonventionelle Art noch weit mehr, indem es Wert, Authentizität und Reichtum der Sammlungen hautnah vor Augen führt. Es sei eindringlich darauf hingeweisen, dass sich in diesem ausgesprochen reichen Schatz von Quellen vieles findet, was mehr Beachtung verdient - sowohl in der Forschung als auch in der Öffentlichkeit.«
Mitteilungsblatt der Landesgeschichtlichen Vereinigung für Mark Brandenburg e.V., H. 1/2012







Verwandte Produkte...

24,00 €


30,00 €


25,00 €