Kirschner, Harald: Patina. Halle 1986–1990

PDFDrucken

Verkaufspreis14,95 €

BESCHREIBUNG

Harald Kirschner
Patina
Halle 1986–1990

112 S., geb., mit Farbabb., 16,7 x 24,0 cm
mit einer Einleitung von T. O. Immisch
ISBN 978-3-95462-063-0

 

Halle in der Endzeit der DDR – keine Diva in Grau, sondern eine Diva in Farbe...

In seiner Fotoserie »Patina« aus den Achtzigerjahren hat sich Harald Kirschner die Stadt Halle erschlossen und dabei nicht nur Bekanntes fotografiert. Er konzentrierte sich auf das Alltägliche, die Menschen, vermittelt in seinen Bildern Atmosphäre – vom Leben in einer Stadt im Umbruch. Ein großer Teil der Altstadt präsentiert sich verfallen, Abriss ist allgegenwärtig, Neubauten erobern sich Raum, doch das Desolate überwiegt. Kirschners Fotografien bieten die Gelegenheit, die alte Stadt neu zu sehen, sie mit der heutigen zu vergleichen und längst Vergessenes wiederzuentdecken.

fotograf

Harald Kirschner, geb. 1944 in Reichenberg (Liberec/Tschechische Republik), Lehre zum Fotografen, 1968–1973 Studium der Fotografie an der HGB Leipzig, seit 1981 freischaffender Fotograf. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Harald Kirschner lebt in Leipzig-Grünau.

Pressestimmen

»Alltag in Halle in den 1980er Jahren. So sah es tatsächlich mal aus. Für alle, die es schon vergessen haben. Und für alle, die es nicht vergessen wollen.«
Peter Godazgar, Mitteldeutsche Zeitung, 30. November 2013


»Ein fotografischer Schatz. Man geht nicht nur durch die Stadt von damals, man bekommt auch Lust, mit dem Buch in der Hand noch einmal nach Halle zu fahren. Ein neuer Klassiker der sozialdokumentarischen Fotografie.«
Michael Mahlke, street62.de, 11. Juli 2013